Presseerklärung der Stadtratsfraktion zur Entwicklung der Forchheimer Sportflächen

Veröffentlicht am 12.03.2014 in Lokalpolitik

Die SPD-Fraktion im Forchheimer Stadtrat sieht die angedachte Verlagerung der Sportflächen der SpVgg Jahn  in den Forchheimer Stadtnorden und dort eine Zusammenführung, eventuell Fusion, mit dem VfB Forchheim als sehr sinnvoll an.

Ein Forchheimer Großverein könnte auch in Zukunft ein attraktives Angebot in der städtischen Sportlandschaft bieten, so Fraktionsvorsitzender Reinhold Otzelberger. Eine Bündelung der Kräfte bringe auch enorme finanzielle Vorteile, gerade in Zeiten des demographischen Wandels. Gleichzeitig könnte durch eine Freimachung bisheriger Flächen an der Jahnstraße dort eine moderne, vielseitig nutzbare Stadthalle mit einem Hotel entstehen. Auch die Schaffung von preisgünstigem Wohnraum sei dort, so Ortsvorsitzender Klaus Thormann, Richtung Jahnstraße mit einer Südorientierung möglich. Dies gelte besonders dann, wenn auch der ATSV hier sich neu orientieren wollen. Aber, dies betonen die Sozialdemokraten, sei natürlich stets die autonome Entscheidung der jeweiligen Vereinsmitglieder. Diese müsste abgewartet werden. Die Stadt Forchheim könne hier allerdings beraten, eine aktive Städtebaupolitik gestalten  und attraktive Bedingungen für eine Verlagerung bieten.

 

Homepage SPD Stadt Forchheim

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis